Das ist geplant!

Anna Bart, Julia Baier, Susanne Bollenhagen, Jonas Fischer,

Claudia Hanfgarn und Martin Kemner, Constantin Jaxy,

Gabriela Oberkofler, Gertrud Schleising sind angefragt

zum Thema Kulturerbe vor Ort im Elbe/Weser Dreieck Arbeiten

für die Ausstellung RE-ART MEETS KULTUERBEN 2021 zu erstellen.

siehe unten Anna Bart, Constantin Jaxy

 

 

Das kommt!

Große Kunstausstellung

RE-ART MEETS KULTURERBE 2021

Zeitgenössische Kunst trifft Kulturerbe

in der RE-ART Halle in Ihlienworth ab 12.08.2021

Die Ausschreibung ist abgeschlossen!

 

Das war!

Projekteinstieg 2020

Ausstellung "Fundstücke - Mein persönliches Kulturerbe"

27. August bis zum 3. September

in der Galerie der Stadtscheune Otterndorf, Sackstraße 4

mit Kurzvortrag von Dr. Wolfgang Dörfler "Leben - in alten Dingen"

Der Vortrag ist dokumentiert unter:

https://youtu.be/Y9QnXz_XaxI oder

https://www.youtube.com/watch?v=Y9QnXz_XaxI&feature=youtu.be

 

RE-ART Halle                       

21775 Ihlienworth

Zum Schönenfelde 3

 

Kunst in Ihlienworth

 

In der RE-ART Halle in Ihlienworth findet alle zwei bis drei Jahre ein internationales Ausstellungsprojekt zu Kunst und Design im Kontext von Nachhaltigkeit und Klimawandel statt.

Die Ausstellungen laufen jeweils über zwei Monate und werden begleitet durch Workshops für Schüler und andere Gruppen. Vortragsveranstaltungen, Konzerte und Lesungen in der Ausstellungshalle ergänzen das kulturelle Programm.

Kurator der Ausstellungen war bis 2018 der Heidelberger Konzeptkünstler Samuel J. Fleiner.

Träger der Veranstaltung ist der Verein Kunst, Gesundheit, Bildung e.V. Ihlienworth im Freundeskreis der RE-ART Halle.

Im Sommer 2021 wird in der RE-ART Halle die Ausstellung

RE-ART MEETS KULTURERBE unter der neuen Kuratorin Elke Prieß präsentiert.