Alter und neuer Vorstand von links nach rechts: Anja Löwer, Hermann Mahler, Brigitte Langenhagen, Peter von Spreckelsen, Renate Ayecke, Dr. Thomas Kühn. Auf dem Bild fehlt Hilkka Föllmer.
Alter und neuer Vorstand von links nach rechts: Anja Löwer, Hermann Mahler, Brigitte Langenhagen, Peter von Spreckelsen, Renate Ayecke, Dr. Thomas Kühn. Auf dem Bild fehlt Hilkka Föllmer.

Der Verein

Der Verein „Kunst, Gesundheit, Bildung e.V.“ veranstaltet Ausstellungen, die sich mit den Themen Recycling, Ressourcenschutz und Nachhaltigkeit beschäftigen.

2004 begeisterte die erste Präsentation „RE-ART ONE“ in der ehemaligen Ihlienworther Recyclinghalle des Kurators Samuel Fleiner zahlreiche Bürger in Ihlienworth und Umgebung. Viele fühlten sich angezogen von der neuen und unkonventionellen „Kunsthalle“ im Sietland. Daraufhin wurde ein „Freundeskreis der RE-ART ONE“ gegründet. Im Jahr 2007 entstand daraus der Verein „Kunst, Gesundheit, Bildung e.V.“, zunächst unter Vorsitz von Samuel Fleiner, ab 2010 unter Vorsitz von Dr. Thomas Kühn, seit 2016 unter Vorsitz von Peter von Spreckelsen.

Der Verein betreute und unterstützte im fast durchgängigen Zweijahresrhythmus die Ausstellungen des Kurators Samuel Fleiner in Ihlienworth auf vielfältige Weise.

Im Jahr 2011 wurde die ehemalige Recycling-Halle, die außerhalb der Ausstellungszeiten den Bauhof der Samtgemeinde Land Hadeln beherbergt, offiziell in „RE-ART Halle“ umbenannt.

Zum umfassenden kulturellen Konzept der Ausstellungsreihen, die der Verein „Kunst, Gesundheit, Bildung e.V.“ organisiert, gehören neben kompetenten Führungen auch zahlreiche Workshops für Schüler aller Schulformen sowie ein breit gefächertes Begleitprogramm mit Lesungen, Vorträgen und Konzerten. All diese Veranstaltungen tragen dazu bei, dass Ihlienworth mit seiner RE-ART Halle alle zwei bis drei Jahre einen attraktiven Kultursommer bieten kann, der nicht nur einheimische Bürger, Kinder und Jugendliche, sondern auch zahlreiche Touristen begeistert.

Rund um das komplexe Thema Nachhaltigkeit hat der Verein "Kunst, Gesundheit, Bildung e.V." schon sieben erfolgreichen Ausstellungen durchgeführt.

- RE-ART ONE 2004/05

- Kunst im Klimawandel 2007

- Arte Sustenibile 2009

- Art and Vielfalt 2011

- RE-ART t(W)oo 2013

- Boden!Bildung! 2015

- RE-ART meets Africa 2017

Nachdem sich 2018 der langjährige Kurator Samuel Fleiner nun anderen Projekten zugewandt hat, fand der Verein „Kunst, Gesundheit, Bildung e.V.“ in Elke Prieß eine engagierte Kuratorin für die Zukunft.

Spendenkonto:

 

Kunst, Gesundheit, Bildung e.V.

 

Weser-Elbe Sparkasse

 

IBAN:  DE64 2925 0000 0185 5144 99

 

SWIFT-BIC:  BRLADE21BRS