Alter und neuer Vorstand von links nach rechts: Anja Löwer, Hermann Mahler, Brigitte Langenhagen, Peter von Spreckelsen, Renate Ayecke, Dr. Thomas Kühn. Auf dem Bild fehlt Hilkka Föllmer.
Alter und neuer Vorstand von links nach rechts: Anja Löwer, Hermann Mahler, Brigitte Langenhagen, Peter von Spreckelsen, Renate Ayecke, Dr. Thomas Kühn. Auf dem Bild fehlt Hilkka Föllmer.

Neuer Vorstand auf der Mitgliederversammlung des Vereins Kunst, Gesundheit, Bildung e.V. am 17.03.2016 gewählt:

 

Nachdem Dr. Thomas Kühn als 1. Vorsitzender und Brigitte Langenhagen als 2. Vorsitzende nach vielen engagierten Jahren Ihren Vorsitz abgegeben haben, wurde auf der Mitgliederversammlung am 17.03.2016 ein neuer Vorstand gewählt:

Den Vereinsvorsitz hat ab jetzt Peter von Spreckelsen inne. Als 2. Stellvertreterinnen wurden Renate Ayecke und Hilkka Föllmer gewählt.

 

Dr. Thomas Kühn wurde zum Ehrenvorsitzenden und Brigitte Langenhagen zur Botschafterin  des Vereins Kunst, Gesundheit, Bildung e.V. ernannt . Beide wurden gebührend für ihr langjähriges Engagement geehrt.

 

 

Protokoll

 

 

 

der Jahreshauptversammlung des Vereins

 

Kunst, Gesundheit, Bildung e.V. Ihlienworth

 

am 17. März 2016 im Landfrauencafé in Ihlienworth

 

 

 

 

 

Anwesend:
Teilnehmer gemäß Anwesenheitsliste

 

 

 

 

 

Tagesordnung:

 

 

 

 

 

1.        Begrüßung und Beschluss der Tagesordnung

Begrüßung und Eröffnung durch Dr. Thomas Kühn, 1. Vorsitzender
Protokollführung: Anja Loewer.
Feststellen der ordnungsgemäßen Einladung am 23.02.2016 und der Beschlussfähigkeit.
Beschluss der vorgeschlagenen Tagesordnung.
Genehmigung des Protokolls der letzten JHV.

 

2.      Berichte des Vorstands

Dr. Thomas Kühn, 1. Vorsitzender:
Mit Hinweis auf ausführliche Berichte auf der Finissage und den Auswertungstreffen wird nur ein Kurzrückblick gegeben auf die Zahlen der vergangenen Ausstellung BODEN!BILDUNG 2015, wesentlicher Tätigkeitsschwerpunkt des Vereins im vergangenen Jahr:
2.637 registrierte Besucher,
davon über 1.000 Besucher im Begleitprogramm
und ca. 600 Besucher bei den fast 40 (Schüler-)Workshopgruppen.
Gesamtumsatz für das Gesamtprojekt von mehr als 60.000,- €,
davon 24 Objektverkäufe im Wert von ca. 10.000,- €. Der Verkauf von Ausstellungsobjekten wird für die Künstler vom Verein ehrenamtlich und ohne Gebühren oder Provision durchgeführt.
 
Infos zur Homepage von Renate Ayecke:
seit dem 1.1.2015 gab es -   4.670 Besucher auf der Homepage
                                         - 16.190 Seitenaufrufe

Vorstellung des „Virtuellen Rundgangs“ durch die Ausstellung Boden!Bildung 2015 von Karl-Heinz Roghöfer, der vom Verein im November in Auftrag geben worden war.
Über einen Link auf der Homepage RE-ART Halle soll dankenswerterweise dieser Rundgang abrufbar gemacht werden und somit die Ausstellung dauerhaft „erhalten“ bleiben.
Die „Inbetriebnahme“ dieses Links soll über die Presse veröffentlicht werden.

 

 

 

 

 

3.      Kurzbericht des Schatzmeisters sowie der Kassenprüfer
Schatzmeister Hermann Mahler gab seinen Bericht ab.
Hermann Mahler erläuterte die Kassenstandsentwicklung schlüssig.
Die Kasse wurde von Torsten Ayecke und Klaus Battermann ohne Beanstandungen geprüft. Torsten Ayecke berichtet von einer ordnungsgemäßen Kassenführung und beantragt Entlastung des Vorstandes

 

4.      Aussprache und Entlastungen

 

Entlastung wird mit einer Stimmenthaltung des Schatzmeisters erteilt.

Der Vorsitzende dankte noch einmal ausdrücklich allen Vereinsmitgliedern und Förderern für die außergewöhnliche Unterstützung, ohne die das Ausstellungsprojekt sowie die Vereinsarbeit nicht zu dem besonderen Erfolg des Vorjahres hätte führen können.

 

 

 

5.      Neuwahlen
Dr. Thomas Kühn und Brigitte Langenhagen als 1. und 2. Vorsitzende/r stellen ihre Ämter zur Verfügung
Nach kurzer Kandidatenvorstellung wurden einstimmig  wieder- bzw. neu gewählt:
- Peter von Spreckelsen als 1. Vorsitzender
- Renate Ayecke und Hilkka Foellmer als 2. Vorsitzende
- Hermann Mahler als Kassenführer
- Anja Loewer als Schriftführerin
- Klaus Battermann  und Andrea Brockmann als Kassenprüfer/in
Alle einzeln befragten Gewählten nahmen die Wahl an und erklärten ihre Bereitschaft zur Übernahme des jeweiligen Amtes. Die Nichtanwesenden hatten dies in schriftlicher Form vorab mitgeteilt.

Beiden ausscheidenden Vorsitzenden wurde mit Geschenken der große Dank des Vereins  zum Ausdruck gebracht. Dr. Thomas Kühn wurde zum Ehrenvorsitzenden und Brigitte Langenhagen zur Botschafterin des Vereins ernannt. Beide nahmen diese Ehrungen an.

 

 

 

6.      Ausblick

Der neue 1. Vorsitzende Peter von Spreckelsen umriss kurz seine Ideen für die Zukunft und gab zu verstehen, dass er ab September erst voll einsteigen könne, wenn andere Verpflichtungen abgeschlossen seien. Eine baldige Vorstandssitzung soll dem Zusammenwachsen und näheren Kennenlernen dienen und eine enge Zusammenarbeit mit den ausscheidenden Vorsitzenden sei ausdrücklich gewünscht.
Angedacht wurde z.B. ein gemeinsamer Besuch beim Kurator, Samuel Fleiner.

 

7.      Sonstiges
Auf Nachfrage wurde kurz erklärt, wie der Verein zu seinem Namen kam.
Hermann Mahler konnte berichten, dass von der Samtgemeinde an der RE-ART Halle in diesem Jahr auf der Ostseite ein Schleppdach angebaut werden soll zur Unterstellung der Bauhoffahrzeuge. Somit würde auch eine längere Nutzungsdauer der Halle für den Verein wahrscheinlich.
Petra Botter überbrachte die Grüße der Samtgemeinde (Herrn Zahrte) mit der Zusage weiterer Unterstützung und Erfolgswünschen für den neuen Vorstand.
Die Versammlung wurde gegen 21:00 Uhr geschlossen.


 

Für die Richtigkeit:

 

 

 

Ihlienworth 22.3.2016                                       Anja Loewer                        

 

Freundeskreis der Re-Art-Halle auf der Vernissage der "Art and Vielfalt",August 2011

Spendenkonto:

 

Kunst, Gesundheit, Bildung e.V.

 

Weser-Elbe Sparkasse

 

IBAN:  DE64 2925 0000 0185 5144 99

 

SWIFT-BIC:  BRLADE21BRS

                   Jahreshauptversammlung am 03.03.2015

Ausstellung Boden! Bildung 2015
Das Schwerpunktthema der nächsten Ausstellung in der RE-ART Halle Ihlienworth wird der Boden sein. Der Boden als größter Recycler von Biomasse, Böden in ihrer Unterschiedlichkeit und Besonderheit, Bodenleben, Bodengesundheit, Altlasten und ihre Sanierung, Erosion, Raubbau, besondere Böden, Umgang mit Böden, Bodengewinnung und Bodenbildung, also der bewusste Umgang mit Biomasse, um den Boden und seine Fruchtbarkeit zu erhalten: Denn zusammen mit dem Wasser und der Atmosphäre ist der Boden die wichtigste Grundlage für menschliches Leben überhaupt. Der Umgang von Künstlern mit dem Thema ist spannend. Sie verarbeiten den Boden auf vielfältige Weise in ihren Bildern und Objekten. Keramiker stellen Glasuren aus Schlamm her, Maler nutzten das Material als Ergänzung zu ihren Pigmenten, Plastiker stellen daraus ihre Figuren und Objekte her. Was im Boden lebt und nistet, ist das Thema von Malern. Sie zeigen die Tiere und Organismen, die mithelfen die kostbare Humusschicht immer wieder zu verjüngen und neu zu bilden. Sie beschäftigen sich sogar mit der Mykorrhiza, dem vermutlich größten Lebewesen auf diesem Planeten, das manche Biologen als das Kommunikationsnetz der Wälder sehen. Fotografen thematisieren den Raubbau an Böden, die Erosion durch Kahlschlage und Bergbau und die damit verbundenen Folgen. Sie machen uns bewusst wie kostbar diese Ressource ist. Fotografen sind es auch, die uns vor Augen führen, wie die unterschiedlichen Böden und Bodentypen unser Erleben von Landschaft und Natur prägen und intensivieren.
Die Vorbereitungen für die Ausstellung "Boden! Bildung 2015" in der RE-ART Halle in Ihlienworth sind in vollem Gange. Am Dienstag, den 03.März 2015 fand dazu um 19:30 Uhr die Jahreshauptversammlung des Vereins "Kunst, Gesundheit, Bildung e.V. Ihlienworth" im Gasthaus Katt in Ihlienworth statt. Alle Mitglieder, Freunde und Interessierte der Kunstausstellungen in der RE-ART Halle waren dazu herzlich eingeladen.